hasron

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








-=-


es war ein tag wie viele vorher,
schritte hallten in meinem kopf,
es waren jene von schatten der vergangenheit.

begleitet haben sie mich lange zeit,
einige monate andere jahre,
doch nichts scheint ewig zu währen.

selten gab es die zeit preis,
fast nie deutete sie es eindringlich,
doch wertlose waren darunter ebenso wie wahre schätze.

doch nichts ist dem zufall überlassen,
niemals kann etwas ewig währen,
so kehrten vield en rücken oder er wardihnen gekehrt.

die zeit bringt veränderung,
doch die veränderung brachte chaos,
in diesem blühte die kreativität des schöpferischen.

nichts vergleicbares und doch wie jeder andere,
denken und handelnd nach instinkt und oft nach eigenem ermessen,
doch ist dashandeln eines jeden willkür?

so verändert der lauf der zeit das leben,
viele menschen kamen, viele gingen,
und doch stehe ich aufrecht, gestärkten rückens.

oft etwas verloren, doch selten ohne gewinn,
wandere ich durch die welt und nehme die veränderungen auf mich,
begleitet von jenen die nahe stehen.

so werde ich gehen und so werde ich sterben,
selbst in tiefster einsamkeit nie allein,
denn die erinnerung begleitet mich ewiglich.



-Hasron-
28.2.07 22:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung